Hafenbecken

Hafenbecken
Hafenbecken

Das hintere Innenhafenbecken ist mit dem Portsmouthdamm Ende 1999 vom eigentlichen Hafen abgeschnitten worden. Die Erhöhung des Wasserspiegels – auf eine pegelunabhängige Höhe – sorgt nun dafür, dass der Innenhafen für Freizeitaktivitäten nutzbar wird. Beispielsweise findet hier eine jährliche Drachenbootregatta statt. Aufwendig wurde zunächst der Damm errichtet, dann das Wasser abgelassen, der Boden des Beckens um fünf Meter erhöht, und dann das ganze wieder geflutet. Ziel ist es, in diesem innerstädtischen Stadtviertel alles Regenwasser naturnah verdunsten oder versickern zu lassen. Damit soll verhindert werden, dass das Wasser in die Kanalisation und dann ungebremst in den Rhein gelangt – was bekanntlich eine der Ursachen für Hochwasserkatastrophen ist. Dieses Becken, das einen dafür besonders geeigneten Boden erhalten hat, spielt eine wichtige Rolle bei der naturnahen Wasserbewirtschaftung.

Routenplaner

Wegbeschreibung

Innenhafen News

Newsletter abonnieren



0. Banner Rock und Pop - 170x214

  • Neue Ausstellung im Museum Küppersmühle

    Großformatige Leinwandarbeiten von David Schnell (geb. 1971), Maler und Grafiker der „Neuen Leipziger Schule“, stehen im Zentrum der ersten großen Museumsausstellung des Künstlers in der Region.

  • Gesundes Fasten: wie es geht, was es bewirkt

    Aschermittwoch beginnt wieder die Fastenzeit. Novitas BKK-Beratungsärztin Dr. Edeltraud Schlotmann-Höller, weiß, worauf es beim gesunden Heilfasten ankommt und was es in unserem Körper bewirkt.

Hafenbecken